Suche

borderlessgraz

BORDERLESS:Flüchtlingshilfsaktion

Kategorie

Fahrten zu Flüchtlingsheimen

MARIAM & TAGLEB

Nun heißt es: #UNTERSCHREIBEN #TEILEN
Helft mit, Mariam und Tagleb sollen bleiben!

Die Geschichte zu Mariam & Tagleb hier lesen – bitte klicken!

Zur Petition: https://www.openpetition.eu/at/petition/online/bleiberecht-fuer-mariam-und-tagleb-bis-frieden-in-syrien-einkehrt

1.jpg

Immer auf Tour …

Die einen erkundigen sich um Schulsachen, die anderen organisieren Lebensmittel während auch Babyartikel für neue Erdenbürger organisiert werden

Auch konnten wir endlich einem unserer Väter helfen die nun eigene Wohnung zu beziehen und einzurichten, die er nach langer Zeit für seine Familie nun gefunden hat. Vom Besteck bis zum Schrank und Doppelbett.
Danke an alle HelferInnen, alle SpenderInnen und alle solidarischen Menschen

Weiter geht’s …

1

Let´s go to Graz

Familienbesuch mal anders

Ab ins Burgenland!

Nach einem kurzen Anruf haben wir uns kurzerhand entschlossen an die ungarisch-österreichische Grenze zu fahre – nach Mogersdorf.

Otto, Saif und Joane sind mit einem voll bepackten Fahrzeug an Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Kleidung  in ein Quartier mit 7 Familien und mehreren jungen Männern gefahren, um sie zu versorgen. Hier gilt auch ein großes Lob an Otto, der an diesem Tag schon aus Wien nach Graz gefahren ist und dann gemeinsam mit uns nach Burgenland.

Wir wurden mit großer Freude empfangen, viele Kleinkinder sind in diesem Quartier. Stofftiere durften natürlich auch nicht fehlen.
Sie erzählten uns wie toll die Nachbarschaft sie aufgenommen hat und wie gerne sie intensiv Deutsch lernen wollen. Ein etwas älterer Herr zeigte uns ganz stolz seine Deutschunterlagen und bat uns, Fehler auszubessern.

Ein großer Dank gilt den Spendern und Spenderinnen die uns zahlreich am Sachspendentag, Anfang März, besucht haben und uns Spenden gebracht haben

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Woche besuchten wir auch drei afghanische Familien in Graz. Jasmina, Andrea und Ayman brachten einige Sachspenden vorbei – die Freude war riesengroß.

Auch waren wir wieder bei einer Familie aus dem Irak zu Besuch, um ihnen etwas von unseren Spenden vorbeizubringen und zu sehen, wie es ihnen allgemein geht. Die Wände sind mit Vokabeln vollgeklebt, alle sind fleißig am Deutschlernen. Wir wurden mit Schwarztee und einer typisch irakischen Mehlspeise (Teigtaschen gefüllt mir Dattelpaste und Walnüssen) verwöhnt, die die Mutter eifrig gebacken hatte,  nachdem wir kurzfristig unseren Besuch ankündigt hatten. Sie wurden uns noch heiß serviert und den Rest packte die Mutter uns  ein, weil es uns so gut schmeckte und wir so viel davon aßen. Die Familie lebt sehr bescheiden, viel hat sich nicht geändert seit wir vor 3 Monaten hier waren. Doch sie sind gesund und leben in Frieden- dafür sind sie dankbar.

irak

Spendentag im März

Am Samstag hatten wir sehr erfolgreichen Sachspendentag und möchten uns auf diesem Wege nochmals herzlich bedanken!!
Während ein Teil des Teams Spenden angenommen hat, war der andere Teil schon in Quartieren unterwegs und verteilten Spenden. Einmal ging es nach Lieboch (Quartier mit 30 Familien) mit einem vollen Anhänger an Spenden und die zweite Fahrt war in Graz, in einem Haus wo 7 Familien untergebracht sind. Abends haben wir noch bei zwei unserer Schützlinge, einiges vorbei gebracht.

Wir danken allen, die es  uns möglich machen, weiterhin zu helfen!

 

Jahresbericht 2015

Gemeinsam stark!

Ein Rückblick auf unser Jahr 2015, oder ganz einfach: Was bisher geschah…

Der kürzliche Jahreswechsel lässt einen fast unausweichlich darüber resümieren, was man im alten Jahr erlebt, gesehen und getan hat. In unserem Fall können wir, das Team von BORDERLESS, zwar erst auf ein halbes Jahr gemeinsamer Erlebnisse zurückblicken; dennoch fällt es uns bereits jetzt nicht mehr leicht, noch einmal alle Eindrücke zu sammeln. Es ist einfach unglaublich, wohin uns die Reise seit August geführt hat … hier ein kleiner Rückblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit: August 2015- Traiskirchen und die prekäre Lage im dort ansässigen Erstaufnahmezentrum waren täglich Thema in fast jeder Tageszeitung und Nachrichtensendung. In Graz beschließt eine kleine Gruppe rund um die Geschwister der Familie Hozić Sachspenden zu sammeln und einzukaufen und mit einem Transporter nach Niederösterreich zu bringen. Über die sozialen Medien werden weitere HelferInnen und vor allem Spenden jeglicher Art lukriert, wobei die Dimension der Spendenfreudigkeit alle Beteiligten im positivsten Sinne überrascht hat. Die Lagerkapazitäten im Transport-LKW waren schnell überschritten und so wurden aus einer geplanten Fahrt nach Traiskirchen mehrere Fahrten innerhalb weniger Tage an verschiedene Orte, an denen besonders hoher Hilfsbedarf bestand (Salzburg, 4x Wien, Nickelsdorf, Traiskirchen etc.). Schnell war klar, dass aber auch nach diesen Fahrten nicht Schluss sein würde und die Gruppe der Helfenden wurde zunehmend größer. Die Kommunikation untereinander fand mittlerweile bereits in einer eigenen WhatsApp-Gruppe statt und kaum jemand kannte zu Beginn alle Gesprächspartner auch persönlich, was immer wieder zu lustigen Anekdoten und Überraschungsmomenten bei Live-Begegnungen führte. Die Suche nach einem geeigneten Gruppennamen führte in scheinbar weiser Voraussicht auf die zukünftigen Ereignisse und „baulichen Maßnahmen“ im In- und Ausland zum Namen BORDERLESS. Ein Teil der Gruppe machte sich Mitte September in Kooperation mit dem Graz:Spendenkonvoi zwei mal ein Bild vom (mittlerweile nicht mehr existierenden) Flüchtlingslager in Röszke an der serbo-kroatischen Grenze sowie vom Bahnhof in Budapest und kehrte mit Eindrücken zurück, die sich nur schwer verarbeiten ließen. Ein anderer Teil kümmerte sich zu diesem Zeitpunkt um die bereits in Österreich angekommenen flüchtenden Menschen, die sich in den Transitlagern am Schwarzlsee (mittlerweile Erstaufnahmezentrum) und in der ehemaligen Praktikerhalle (Euroshopping, Webling) auf die Weiterreise Richtung Deutschland, Schweden, England etc. warteten.

Am 13. September 2015 fiel der Startschuss für ein ganz besonderes Kapitel der bislang kurzen, aber intensiven BORDERLESS- Geschichte. Weiterlesen „Jahresbericht 2015“

Hervorgehobener Beitrag

Das Lager in der Augasse muss geräumt werden – 10.9.2015

Männerhygienepakete ab nach Klingenbach!!
Männerhygienepakete ab nach Klingenbach!!

Der Rest kommt in den Lieferwagen nach Röszke. Während wir packen, hören wir von einer Geburt an der ungarisch/serbischen Grenze. In Graz scheint die Sonne, es ist heiß – in Röszke hat Regen eingesetzt – das Gebiet ist verschlammt.

Wien, Salzburg, Peggau und Semriach – 5.9.2015

Es war das Wochenende an dem sich die Flüchtlinge zu Fuß auf den Weg nach Österreich machten. Am Wiener Westbahnhof wurden hunderte Flüchtende von Freiwilligen notversorgt. In Graz bekam man vorerst alles nur über die Medien mit. Das Lager füllte sich – kaum fuhr ein LKW ab, kamen neue Spenden nach.

 

Der Plan, alle Spenden nach Traiskirchen und Fehring zu bringen, wurde spontan umgestoßen. Nun fuhren Autos nach Wien und Salzburg. Nach Peggau und Semriach und in Folge auch nach Budapest.

 

 

 

Spendenaktion für Traiskirchen – August/September 2015

Ende August wurde über Facebook die Spendenaktion „Flüchtlingshilfsaktion Graz“ ins Leben gerufen. (>> FB Veranstaltung)

Binnen kürzester Zeit verzeichnete die „Flüchtlingshilfsaktion Graz“ (damals gab es den Namen BORDERLESS noch nicht) mehr als 1000 TeilnehmerInnen.

Um noch mehr zusammenzubekommen, wurden von uns zusätzlich vor Supermärkten und Drogeriemärkten Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 5.9. konnten die SpenderInnen Sachspenden in der Augasse abgeben. Bald schon war das Lager mehr als gefüllt – die ersten beladenen LKWs und PKWs fuhren ab.

Im Lager selbst wurde fleißig entgegengenommen und in Kartons geschlichtet. Ursprünglich für Traiskirchen bestimmt, fuhren die LKWs und PKWs schließlich nicht nur nach NÖ, sondern auch nach Wien, Nickelsdorf, nach Ungarn sowie in die Flüchtlingsheime in der näheren Umgebung.

Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender!

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑