Wir lernten im April ein schwer traumatisiertes Mädchen kennen, sie ist aufgrund der Erlebnisse in den umkämpften syrischen Städten Homs und Raqqa schwerst traumatisiert. Wir kümmerten uns um ihre psychologische Betreuung in der sie sich bis gestern befand. Heute hören wir, dass sie mit ihren Eltern und Geschwistern aus ihrer neuen Heimat herausgerissen wurde, ihre Schule die sie schon besuchten nicht mehr besuchen können und ihr schwerst traumatisierter Vater am Sonntag, aus der Psychiatrischen Abteilung des LKH Graz, von mehreren Polizeibeamten abgeholt und in das Abschiebelager überstellt wurde.

Wir sind zutiefst schockiert und können es nicht nachvollziehen, warum Menschen die schon monatelang hier deutsch lernen, die Kinder schon die Schule besuchen wieder aus ihrem Leben gerissen werden, nach Slowenien abgeschoben werden, wieder Monate dort verbringen werden. Erfahrungsgemäß nimmt Slowenien für sich das Recht in Anspruch, Asylsuchende nach dem Dublin-Verfahren weiter nach Kroatien abzuschieben.

Der ganze Bericht:https://www.facebook.com/RefugeesSpielfeld/posts/1762140110713137

Advertisements