Die Couragette – der Grüne Preis für Zivilcourage – wurde von der Grazer Stadträtin Lisa Rücker und den Grünen GemeinderätInnen gestiftet. Insgesamt wurden 28 Projekte eingereicht, aus denen ein Jury- und ein Publikumspreis gewählt wurden.

Das Team von BORDERLESS:Flüchtlingshilfsaktion freut sich riesig, gestern mit dem Hauptpreis der Jury ausgezeichnet worden zu sein.

Das Team von BORDERLESS bedankt sich  – nicht nur für die 3.500 Euro, mit denen wieder vielen weiteren Menschen auf der Flucht geholfen werden kann –  sondern auch und vor allem für die Anerkennung, die BORDERLESS nicht nur für seinen Einsatz am Hauptbahnhof und an den Grenzen erhielt, sondern auch  aufgrund der Außenwirkung, die eine „bunte“ Gruppe erzielt, in der allein das gemeinsame Tun und die Menschlichkeit zählen und nicht Herkunft oder Aufenthaltsstatus. Es sei eben ein Unterschied, wer Zivilcourage beweist, so die Begründung der Jury. Wenn Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft, Religion und/ oder Hautfarbe ohnehin oft im Zentrum der Kritik stehen, dennoch mutig anpacken, um anderen zu helfen, so sie dies eben nochmals ein besonderes Zeichen von Courage.

Die Tätigkeit von BORDERLESS wäre nicht möglich ohne jene jungen Menschen, die selbst Fluchterfahrung haben und die seit 8 Wochen Tag und Nacht am Bahnhof stehen, um anderen zu helfen. Sie wäre nicht möglich, ohne jene Menschen, und jederzeit bereit sind, spontan einzuspringen. Sie wäre nicht möglich ohne jene lieben Menschen der MJÖ, dem IKZ und dem Verein TAKVA, die von Anfang an mit Spenden und vor allem persönlichen Einsatz für das Gelingen der Sache einsetzten – und BORDERLESS gäbe es auch nicht ohne die vielen Geld- und Lebensmittelspenden, die uns in den letzten Wochen  zur Verfügung gestellt wurden.

Wenn BORDERLESS:Flüchtlingshilfsaktion also den Couragette-Preis gewinnt, so gewinnen ihn auch all unsere UnterstützerInnen und HelferInnen, ohne die es BORDERLESS nicht gäbe! Wir danken euch allen und sind stolz auf unser Graz, das Menschlichkeit beweist.

Bildschirmfoto 2015-11-05 um 14.13.45
http://www.graz.gruene.at/themen/menschenrechte/and-the-winner-is

 

Advertisements